Rechtzeitig eine Anschlussfinanzierung sichern

Rechtzeitig eine Anschlussfinanzierung sichernDer Traum vom eigenen Haus kostet viel Geld. Das Ersparte, der Bausparvertrag und das Baudarlehen sind der Grundstein für die Erfüllung dieses Traums. Damit das Haus auch weitergebaut werden kann, wenn das Baudarlehen ausgeschöpft ist, schließen schlaue Bauherren einen Forward-Darlehensvertrag ab, der die Fertigstellung des Hauses absichert. Der Bauherr richtet sich dabei nach dem aktuellen Zinsniveau. Ist der Zinssatz günstig, schließt er den Vertrag ab.

Vorteile des Forward-Darlehens beim Hausbau

Bevor der Bauherr den Vertrag abschließt, sollte er die Anschlussfinanzierung vergleichen. Diesen Vergleich kann er im Internet auf den einschlägigen Webseiten durchführen. Die meisten dieser Webseiten haben auch einen Rechner integriert, der sofort die Endkosten des Forward-Darlehens berechnet. Der große Vorteil, den diese Form der Finanzierung bietet, ist der, dass der Kreditnehmer die Zinsen mit einem Forwarddarlehen sichern kann, denn während der Laufzeit des Darlehens sind die vereinbarten Zinsen nicht veränderbar. Damit hat der Bauherr schon beim Abschluss des Vertrages Klarheit darüber, welche Summe das gesamte Darlehen inklusive Zinsen und eventueller anderer Kosten ausmacht.

Die Anschlussfinanzierung rechtzeitig tätigen

Damit sich der Bauherr auf einem sicheren finanziellen Boden bewegt, sollte er die Anschlussfinanzierung rechtzeitig tätigen, sodass die Fertigstellung des Hauses finanziell abgesichert ist. Damit vermeidet er den Baustopp oder einen vorübergehenden Stillstand des Baus aus dem Grund, dass ihm die finanziellen Mittel ausgehen. Jemand, der sich nicht rechtzeitig um eine Anschlussfinanzierung kümmert und damit unter Zeitdruck steht, bekommt meist nicht die bestmöglichen Konditionen. Das liegt oft daran, dass unter Zeitdruck keine Vergleiche für die Anschlussfinanzierung gemacht werden, sondern der Bauherr über seine Hausbank finanziert, die nicht unbedingt die günstigsten Konditionen hat.

Die Möglichkeit, die Anschlussfinanzierung so kostengünstig wie möglich zu erreichen, sollte sich kein Bauherr nehmen lassen. Mit einem Forward-Darlehen hat er die Chance, einen Darlehensvertrag zeitnah mit dem Baudarlehen abzuschließen und für die Auszahlung des Forward-Darlehens einen späteren Zeitpunkt festzulegen. Er spart viel Geld, wenn der Vertrag zu einem Zeitpunkt abgeschlossen wird, zu dem sich der Zinssatz auf niedrigem Niveau bewegt.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid