Hausbau: Eine Halteverbotszone für die Baustelle einrichten

Hausbau: Eine Halteverbotszone für die Baustelle einrichtenIm Zuge eines Hausbaus müssen regelmäßig verschiedene Dinge be- oder entladen werden. Anfangs sind die Baumaschinen und Materialien an die Baustelle zu transportieren, ist der Bau abgeschlossen gilt das Gleiche für die Möbel und andere Umzugsgüter. Um diesen Prozess zu gewährleisten, muss vor dem Baustellenbereich genügend Platz sein. Im Halteverbotszonen Lexikon ist in Erfahrung zu bringen, warum der Parkplatz ordnungsgemäß abgesperrt und markiert sein muss.

Aus diesen Gründen sind Halteverbotsschilder sinnvoll

Zum einen schafft der Bauherr mit einer entsprechenden Halteverbotszone genügend Platz für die Anlieferung und Abholung der Baumaschinen und Gerüste. Diese für den Bau benötigten Gegenstände müssen dann nicht über weite Strecken transportiert werden, da das Lieferfahrzeug einen direkten Parkplatz vor der Haustür durch die Halteverbotszone erhält. Auch tut der Hausbauer mit einem Halteverbotsschild, welches die Baustelle kennzeichnet den anderen Verkehrsteilnehmern einen Gefallen. Aufgrund der Tatsache, dass das Halteverbot an der Baustelle ausgeschildert ist, fließt der Verkehr einerseits zügig weiter und das Baustellenfahrzeug lässt sich andererseits schnell und sicher entladen. Ein Halteverbot bei der Baustelle verhindert zudem, dass andere Fahrzeuge in dieser Zone parken. Das Be- oder Entladen von Baustoffen und Maschinen wiederum kann mit einem entsprechenden Parkverbot keine fremden Fahrzeuge in der Umgebung beschädigen, was wiederum hohe Kosten einsparen kann.

Halteverbotsschilder einfach online bestellen

Da der Bauherr im Zuge des Hausbaus vieles berücksichtigen und organisieren muss, sollte er effizient vorgehen. Um Zeit und Geld zu sparen, lassen sich die Halteverbotsschilder für die Baustelle ganz einfach online bestellen. Im Internet lässt sich ein Dienstleister finden, der dafür Sorge trägt, dass die angeforderten Schilder termingerecht zur Baustelle geliefert, vor Ort aufgestellt und nach Verrichten der Be- und Entladungsarbeiten wieder abgebaut und mitgenommen werden. Der Bauherr braucht hierfür lediglich die benötigten Kennzeichnungen für das Parkverbot an der Baustelle bestellen, um den Rest kümmert sich der Anbieter der Halteverbotszonen kompetent und zuverlässig.

Damit der Bauherr auch das richtige Halteverbotsschild bestellt und das Parkverbot richtig kennzeichnet, kann er sich vorab auf der Webseite des Anbieters umfassend über die verfügbaren Verbotsschilder informieren. Auch steht eine Hotline zur Verfügung, bei welcher die benötigte Halteverbotszone festgesetzt werden kann. Je nachdem, wie groß die zu sichernde Fläche vor der Baustelle ist und welche Fahrzeuge wie umfangreich be- oder entladen werden müssen, muss die Markierung des Halteverbots entsprechend umfangreich ausfallen. Gemeinsam mit dem Dienstleister ist zudem abzuklären, über welchen Zeitraum sich die Arbeiten an der Baustelle erstrecken werden. Welche Kosten für die Errichtung von Halteverbotszonen investiert werden müssen hängt nicht nur von der Art der Verbotsschilder ab, sondern auch von der Zeit, welche an der Baustelle benötigt wird, um Maschinen, Baustoffe und Ähnliches ein- beziehungsweise auszuladen.

Halteverbotszonen bringen also verschiedene Vorteile mit sich. Die Arbeiten an der Baustelle können zügig vonstattengehen und Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmern lassen sich vermeiden.

Bildquelle: pixabay.com

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid