Hausbau durch Heimwerken ermöglichen

Hausbau durch Heimwerken ermöglichenHeimwerken spart Geld! Wer geschickt genug ist, kann durch Eigenarbeit Träume verwirklichen. Zum Beispiel den vom eigenen Haus. Die Eigenleistung wirkt sich günstig auf die Finanzierung aus. Dadurch sind schon Menschen in den Besitz eines Hauses gekommen, die das aus eigener Kraft nicht geschafft hätten. Und wenn sie einen Partner wählen der kein Geld hat, sollte der Schwiegervater wenigstens Handwerker sein. Für die Planung und den Bauantrag wird die Hilfe eines Architekten benötigt. Dieser sollte den Bauherren und die Heimwerker an den Planungen beteiligen und offen für Anregungen und Wünsche sein. Außerdem sollten die Gewerke, so verteilt werden, dass vorher feststeht, welche Arbeiten von Profis erledigt werden können und was in Eigenarbeit gemacht werden kann.

Tragende Betonteile, Fundamente und Bodenplatten werden dann z. B. von einer Baufirma gegossen. Das gleiche gilt für den Dachstuhl. Maurerarbeiten können dann wieder die Heimwerker erledigen. Geplant werden muss, wie bei jedem anderen Hausbau auch, nur das bestimmte Gewerke im Rohbau und Innenausbau dann in der Familie bleiben. Auf diese Weise lässt sich viel Geld sparen. Da die fleißigen Helfer meistens berufstätig sind, müssen auch die Arbeitszeiten sauber geplant werden, damit keine Verzögerungen entstehen. So kann schon nach dem Ausheben der Baugrube und der Fundament-Gräben der erste Frühlingsregen die Bauarbeiten verzögern. Wenn die Grube voll läuft und kein Bauleiter in der Nähe ist heißt es wieder, selbst Hand anlegen. Denn der Termin für das Ausgießen der Fundamente steht schon an. Wer eine Tauchpumpe nicht zu Hause hat, sollte schnell den nächsten Baumarkt aufsuchen, das ist auch online möglich und sehen, wie er die Gräben trocken bekommt.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid